Zum neuen Jahr 2021

Liebe DTG-Mitglieder,
wir möchten euch DANKE sagen!

 

Danke, dass Ihr die Ausdauer besessen habt, trotz Corona und Hallenschließungen bei uns zu bleiben.

Danke, dass Ihr die Flexibilität besessen habt, den Übungsbetrieb online mitzugehen.

Danke, dass Ihr die Kraft besessen habt, trotz Corona an das Wesentliche zu denken: Zusammenhalt.

 

Trotz der schwierigen Herausforderungen, vor die uns das Virus seit dem letzten Jahr gestellt hat - uns als Verein und jeden einzelnen von uns als Sportler und Mensch -, möchten wir den Blick auf die positiven Erfahrungen richten: Viele Übungsleiter haben schnell reagiert und ein Online-Angebot auf die Beine gestellt. Andere haben über das Telefon Kontakt zu den Mitgliedern gehalten. Die Abteilungsleitenden haben Corona-Hygiene-Konzepte geschrieben, um im veränderten Rahmen Sportangebote zu organisieren. Sport draußen, auch das war eine neue Erfahrung.

 

In der inzwischen fertig gestellten Halle I an der Kreuzstraße fand ein erster Wettkampf statt: Mit Fiebermessen, Abstand und Plexiglas. Danke allen, die das ermöglicht haben! Danke allen, die das Angebot angenommen haben!

 

Wir wurden unfreiwillig getroffen; und wir sehen: Die nähere Zukunft ist nicht berechenbar. Und trotzdem: Wir sind noch da und gesund, können hoffen und zuversichtlich in ein neues Jahr gehen. Wir können Kräfte sammeln und Pläne schmieden, Ideen abklopfen und neue Wege einschlagen. Erster Vorbote: Die Halle I an der Kreuzstraße ist im Herbst in Betrieb genommen. Die Halle II daneben ist bereits im Rohbau, eine Fertigstellung könnte bis Ostern gelingen. Viele Abteilungen hätten damit ihre „alte Heimat im neuen Gewand“ wieder. 

 

Die entgangenen Turnfest-Freuden durch die Absage des Deutschen Turnfestes  werden wir in anderer Form nachholen und auch das Jubiläumsjahr 2023 – 150 Jahre DTG – mit Elan vorantreiben. Hier haben wir im Rahmen der Mitgliederversammlung im letzten November bereits die notwendigen Beschlüsse herbeigeführt. Gleichzeitig haben wir auch den Rahmen für mögliche finanzielle Konsequenzen der Pandemie für „entgangene“ Vereinsangebote vorbesprochen: Vor diesem Hintergrund hat der Präsidiumsvorstand aufgrund der aktuellen Entscheidungslage der Ministerpräsidenten zur Verlängerung des Lockdowns eine zeitbefristete Beitragsreduzierung für das erste Quartal 2021 im Rahmen des Einzugsverfahren der Mitgliedsbeiträge beschlossen.

 

Wie organisieren wir das Sportjahr 2021? Der Vorstand geht davon aus, dass sich zu Ostern die Rahmenbedingungen schrittweise ändern werden. Der Einstieg ins Training wird voraussichtlich vergleichbar stattfinden wie nach dem ersten Lockdown im Frühjahr 2020. Hier begann das Training für die Kadersportler und es folgten stufenweise ausgeweitete Angebote im Breitensport. Somit sollte spätestens im Sommer wieder annähernd (wir denken optimistisch!) der Stand wie vor der Krise erreicht sein.

 

Natürlich stehen die Planungen unter Vorbehalt der weiteren Entwicklungen zur Pandemiebekämpfung mit den anhänglichen politischen Beschlüssen. Wir informieren regelmäßig über unsere Homepage, machen aber bereits jetzt darauf aufmerksam, dass im Frühjahr keine Vereinszeitung erscheinen wird. Über die in der Mitgliederversammlung optional durchzuführende außerordentliche Mitgliederversammlung haben wir noch keine Entscheidung getroffen. Es erscheint sinnvoller, die weitere Entwicklung zu beobachten und im Sommer die Weichen für die Vereinsarbeit neu auszurichten.

 

Liebe DTG-Mitglieder, aller Anfang braucht Zuversicht!

 

Mit zuversichtlichen Grüßen                                              

der Vorstand